Osterfeuer sind Tradition – ob privat oder öffentlich

Havelsee – Osterfeuer sind Tradition! In diesem Jahr gibt es wieder 21 Osterfeuer in der Region. Aber auch Zuhause will der Ein oder Andere ein Feuer entzünden. Wer das tun will, sollte es anmelden oder das Holz nur in einer maximal 1x1m großen Feuerschale verbrennen. Hintergrund: Alle Plätze, an denen Feuer abgebrannt werden, meldet das Ordnungsamt an die Feuerwehr-Leitstelle. Dort wissen die Wehrleute dann, wo es Ostersamstag und -sonntag qualmt und brennt. Unnütze Einsätze wegen irrtümlich gemeldeter Brände gibt es so nicht.

Osterfeuer in der Region:

Gründonnerstag, 1. April

ab 18.00 Uhr
– Tieckow

ab 20.00 Uhr
– Ziesar (Wiese hinterm Burgpark)

Ostersamstag, 3. April

ab 16.00 Uhr
– Brielow

ab 18.00 Uhr
– Brandenburg (Wiesenweg), das Feuer wird von OB Dietlind Tiemann eröffnet
– Lehnin (Sportplatz des SV-Kloster Lehnin)
– Bollmannsruh (Kinder- und Jugenderholungszentrum), es gibt Gegrilltes, Knüppelteig und österliche Spezialitäten
– Butzow
– Fohrde (Gerätehaus der FF)
– Hohenferchesar (Gerätehaus der FF)
– Lünow (Gemeindewiese)
– Wust (Festplatz)
– Klein Kreutz (Rosengasse)
– Mahlenzien (Freifläche westlich)
– Trechwitz (Festplatz)
– Petzow (Frucht-Erlebnis-Garten)
– Päwesin zur Osternachtsfeier

ab 20.00 Uhr
– Wollin (Jugendclub), ab 15 Uhr Vorführungen der Jugendfeuerwehr Wollin, Kinderschminken und Spiele für Kleinen
– Krahne (Park am Kälberstall), unbehandeltes Holz wird von 9.00 bis 12.00 Uhr angenommen, abends können die Kinder dann Knüppelkuchen backen

Ostersonntag, 4. April

ab 18.00 Uhr
– Roskow
– Plaue (Am Schloss) mit Verkauf von Fischbrötchen
– Marzahne (Dorfplatz)

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.