Zwei Verletzte nach Unfall in Fohrde

Fohrde – Eine 59-jährige Mittelmärkerin befuhr gestern Abend um 21.00 Uhr mit ihrem Smart die Brandenburger Straße und wollte dann nach links auf die B 102 abbiegen. Dabei übersah sie aus bislang noch unbekannter Ursache einen 57-jährigen Verkehrsteilnehmer, der mit seinem Seat auf der B 102 von Brandenburg nach Fohrde unterwegs war. Trotz einer eingeleiteten Gefahrenbremsung war es dem Mann nicht mehr möglich einen Unfall zu verhindern. Die Fahrzeuge kollidierten miteinander. Der Seat wurde durch den Aufprall in den angrenzenden Straßengraben geschleudert. Die Smart-Fahrerin hatte sich bei der Kollision Verletzungen zugezogen und musste durch Rettungskräfte in ein Krankenhaus gebracht werden. Eine 49-jährige Insassin des Seats wurde ebenfalls verletzt, brauchte vor Ort aber nicht ärztlich behandelt werden.

An den beteiligten Fahrzeugen war ein Sachschaden entstanden, der sich nach ersten Annahmen auf 15.000 Euro beläuft. Beide Pkws musste abgeschleppt werden.

Die Feuerwehr Fohrde kam ebenfalls zum Einsatz und säuberte anschließend die verunreinigte Fahrbahn von Betriebsstoffen, so dass die Strecke für andere Verkehrsteilnehmer wieder freigegeben werden konnte.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.