Hochsitz und Heuballen brannten ab

Fohrde | Gegen ca. 17.40 Uhr haben heute Unbekannte einen Hochsitz am Waldrand des ehemaligen Truppenübungsplatzes in Brand gesteckt. Der Hochsitz des örtlichen Jagdpächters brannte durch das Feuer vollkommen nieder, Schaden ca. 1500 Euro. Bei den Ermittlungen vor Ort wurde ein weiteres Feuer bekannt, ebenfalls Unbekannte hatten nämlich bereits am Vormittag zwischen 10.00 und 11.00 Uhr einen Heuballen angezündet, den ein Bauer in der Nähe des Hochsitzes gelagert hatte. Der Bauer löschte das Feuer selbst. Menschen kamen bei den Bränden nicht zu Schaden. Die Brandenburger Kripo ermittelt wegen Brandstiftung und sucht nach Zeugen oder Hinweisen auf die Täter.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.