Odeg tauscht nach Pannenserie neue Triebwagen aus / Fehlersuche bei Stadler Pankow

Info: Dieser Beitrag ist schon etwas älter und der Inhalt ist unter Umständen nicht mehr ganz aktuell. Er wurde vor 8 Jahren gepostet.

Rathenow | Für die neuen Linien sollte es das beste und modernste sein, was der Schienenfahrzeugmarkt zu bieten hat. Die Euphorie bei den Testfahrten war groß. Aber nur zwei Monate nach dem Start hat die Ostdeutsche Eisenbahngesellschaft (Odeg) fünf ihrer sechs fast noch fabrikneuen Züge aus dem Verkehr gezogen. Dabei handelt es sich um zweiteilige Dieseltriebwagen vom Typ „GTW“ des Herstellers Stadler Pankow in Velten. Weiterlesen auf Maerkische-Allgemeine.de

Quelle: Maerkische-Allgemeine.de, Frank Bürstenbinder, 09.02.2012

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.