Schnee, Eis und Kälte – „Cooper“ lässt Temperaturen noch weiter fallen


Havelsee | Schaut man sich die Tiefsttemperaturen der letzten Tage an, kommt man schnell ins Zittern. Mit -17° C von Mittwoch auf Donnerstag, war es die bisher kälsteste Nacht in diesem noch kurzen Jahr. Aber der Deutsche Wetterdienst gibt keine Entwarnung, denn betrachtet man die weitere Wetterentwicklung für die nächsten Tage, dann wird sich nur wenig ändern. Die Tiefsttemperaturen könnten eher noch etwas nach unten hin absinken, auch Schnee wird ab Freitag wieder erwartet.

Aber der Winter zeigt auch seine schönen Seiten. Denn dank der Kälte der letzten Tage ist das Eislaufen auf überfluteten Wiesen bereits möglich. Wer dagegen zugefrorene Seen, Flüsse und Kanäle betritt, gefährdet bei einem Eiseinbruch sich und andere, mahnt die Polizei. Aufgrund der derzeitigen Winterschulferien appelliert sie deshalb nachdrücklich auch an alle Eltern, ihre Kinder über die Gefahren zu informieren und richtiges Verhalten mit ihnen üben.

Tipp: Im Plauer Schlosspark wurde heute Vormittag die 400 qm große Natureisbahn eröffnet. Ende Februar ist dort übrigens ein Eisstockschießen-Turnier geplant, auch die zweite Plauer Eisprinzessin soll gekürt werden. Geöffnet ist die Eisbahn bis Sonntag täglich ab 11 Uhr. Danach immer Montags bis Freitags ab 14 Uhr, am Wochenende ab 11 Uhr; sobald es dunkel wird schaltet sich Flutlichtanlage ein.

1 Kommentar

  1. Monika Kretschmer

    Tolle Fotos!!!

    Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.