Anwohner in Pritzerbe bleiben skeptisch / Montag läuft zweite Baustelle in der Altstadt an

Pritzerbe | Hubert Bartenstein (72) muss nach Brandenburg zum Arzt. Wie er mit seinem Auto vom Grundstück Nummer 5 auf die Dammstraße kommt ist Glückssache. Die Baustelle vor der Haustür des Rentners geht mittlerweile ins dritte Jahr. „Ja, es gab Widrigkeiten mit Leitungen und Wasser. Aber mittlerweile habe ich dafür kein Verständnis mehr. Es wird mit viel zu wenig Leuten gearbeitet“, kritisiert Bartenstein. Weiterlesen auf Maerkische-Allgemeine.de

Quelle: Maerkische-Allgemeine.de, Frank Bürstenbinder, 16. März 2012

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.