Bürgerinitiative in Fohrde gegründet / Niedrigere Stauhöhen sollen Grundwassersituation entlasten

Info: Dieser Beitrag ist schon etwas älter und der Inhalt ist unter Umständen nicht mehr ganz aktuell. Er wurde vor 7 Jahren gepostet.

Bahnitz | Es regnet kaum, aber das Wasser steht hoch. Selbst gut geräumte Gräben laufen nicht ab. Der Grundwasserstand hat sich aufgeschaukelt. Nicht nur in Havelnähe, sondern auch vier bis fünf Kilometer zu beiden Seiten des Flusses gibt es nasse Keller, abgesoffenes Grünland, unbefahrbare Äcker. Weiterlesen auf Maerkische-Allgemeine.de

Quelle: Maerkische-Allgemeine.de, Frank Bürstenbinder, 22. März 2012

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.