Rodungsarbeiten sind bereits abgeschlossen

Havelsee | Die Rodungsarbeiten sind bereits abgeschlossen und im Juni/Juli diesen Jahres soll unter Regie des Landesbetriebes Straßenwesen zwischen Fohrde und Pritzerbe die Errichtung einer 165m langen LKW-tauglichen Behelfsbrücke begonnen werden. Diese ist zwischen Eisenbahnbrücke und der jetzigen B102-Überführung angesiedelt und wird 2 jeweils 3m-breiten Fahrbahnen und einen kombinierten Rad/Fußweg mit 1,50m Breite beherbergen. Die Stadt Havelsee hatte auf die Behelfsbrücke bestanden, um die Ortsteile nicht voneinander zu trennen, denn ursprünglich sollte es eine Umleitung über Marzahne geben. Zeitweise wird es beim Bau zu Ampelregelungen und einseitigen Sperrungen kommen. Im gleichen Zuge soll auch die Fußgängerampel an der Ecke B102 zur Bahnhofstraße fertig gestellt werden. Der Gesamtbau wird bis Oktober 2013 dauern und 2,1 Millionen Euro kosten.

2 Kommentare

  1. Klaus

    Hi Sebastian,
    Ich würde Rodung so schreiben. Was meinst Du. Und Autor so.
    viele Grüße
    Klaus

    1. Sebastian Mahlow (Beitrag Autor)

      Danke, habs geändert! 🙂

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.