Schlauchtboot-Unfall – Mann im Krankenhaus verstorben

Tieckow | Der am vergangenem Samstag bei Tieckow ins Wasser gefallene 52-Jährige Mann ist in den frühen Freitagmorgenstunden gestorben, das teilte Polizei am Nachmittag mit. Nachdem der 52-jähirge aus Oschersleben (Sachsen-Anhalt) von einem Schlauchboot aus ins Wasser gestürzt war und dabei das Bewusstsein verloren hatte, wurde er durch Rettungskräfte ins Krankenhaus gebracht und dort stationär aufgenommen.

Ursprünglicher Artikel: Nach Sturz ins Wasser auf der Intensivstation

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.