Startschuss für neue Überfahrt aus Spannbeton / Zweispuriges Provisorium

Info: Dieser Beitrag ist schon etwas älter und der Inhalt ist unter Umständen nicht mehr ganz aktuell. Er wurde vor 7 Jahren gepostet.

Pritzerbe – Die Firma Rask aus Glindow lässt es ruhig angehen. Nach der Bauanlaufberatung rollte am Montag ein erster Bagger an. Die Arbeitsmaschine bereitet den Boden für eine provisorische Überfahrt vor, die zwischen der Straßenbrücke und der Eisenbahnbrücke errichtet wird. Rodungsarbeiten waren schon im Frühjahr durchgeführt worden. Zum Lkw-tauglichen Provisorium gehört ein gemeinsamer Geh- und Radweg. Weiterlesen auf Maerkische-Allgemeine.de

Quelle: Maerkische-Allgemeine.de, Frank Bürstenbinder, 27. Juni 2012

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.