Wasserschutzpolizei findet Leichnam des gekenterten Kanufahrers

Nachdem am 04.10.2012 ein 61-jähriger Kanufahrer auf der Havel nahe der Ortschaft Bahnitz kenterte und die sofortigen Suchmaßnahmen nicht zum Auffinden des Vermissten führten, suchte die Wasserschutzpolizei der Polizeidirektion West den Bereich auch in den Tagen nach dem Vorfall mehrfach mit Booten ab. Am Sonntag Nachmittag entdeckte eine Streifenbootbesatzung im Oberwasser der Schleuse Bahnitz eine leblose männliche Person. Diese wurde durch Angehörige als der vermisste 61-Jährige aus Sachsen-Anhalt identifiziert. Der Tote wurde durch die Feuerwehr geborgen und von der Polizei zur Klärung der genauen Todesursache beschlagnahmt. Die Staatsanwaltschaft Potsdam entscheidet derzeit, ob dazu eine Sektion durchgeführt werden soll.

Bericht vom 05.10.2012 – Polizei und Feuerwehr suchen nach gekentertem Kanu-Fahrer

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.