Dachstuhlbrand in Fohrde [Update]

Durch Nachbarn wurde am 15.06. gegen 21.45 Uhr der Brand des Dachstuhls einer Doppelhaushälfte in der Pritzerber Straße in Fohrde festgestellt und die Rettungsleitstelle informiert. Die Bewohner der betroffenen Haushälfte waren zu diesem Zeitpunkt nicht zu Hause, konnten aber durch die Nachbarn telefonisch verständigt werden. Der Bewohner der anderen Haushälfte verließ selbstständig das Haus. Es bestand keine konkrete Gefahr für Leib oder Leben. Er erlitt einen Schock und musste stationär im Klinikum Brandenburg aufgenommen werden. Durch das Feuer wurden beide Haushälften beschädigt und sind derzeit nicht bewohnbar. Bei dem Gebäude handelt es sich um ein einstöckiges Doppelwohnhaus mit ausgebautem Dachbereich. Die Bewohner kommen bei Verwandten unter. Die Kriminaltechnik untersuchte den Brandort und die Kriminalpolizei ermittelt.


Fotos: Alexander S., Tibo R.

Update 17.06.2013
Bericht von Meetingpoint-Brandenburg.de bei Youtube

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.