Nach Protesten – Vollsperrung abgesagt!

Auf einmal kommt doch alles anders als gedacht. Das Land zieht die für Montag geplante Sperrung der B102 zwischen Fohrde und Pritzerbe auf Grund von Protesten der Stadt Havelsee zurück, berichtete die Märkische Allgemeine in ihrer Wochenendausgabe. Das bedeutet, die B102 bleibt in beiden Fahrtrichtungen offen. Die aufgestellten Hinweisschilder für die Umleitung wurden bereits entfernt. Der Verkehr soll jetzt während der Bauarbeiten per Ampel über eine Spur geleitet werden, jedoch kann es nach Angaben von Michael Kaulfuß vom Landesbetrieb Straßenwesen im Berufsverkehr zu Verzögerungen von 10 bis 20 Minuten kommen. Die Länge der Baustelle erfordere nun eine längere Rotphase wie beim Neubau der Fohrder Brückenanbindung notwendig war. Ausschlaggebend für die kurzfristige Planänderung war ein Treffen zwischen Havelsee-Bürgermeister Günter Noack, Vize-Landrat Christian Stein, Amt Beetzsee und Landesbetrieb Straßenwesen am Freitag, bei der sich Noack gegen die geplante Vollsperrung aussprach.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.