Pritzerber Fähre steht still

Fähre im Eis

Archivbild von 2012

Der erst kürzlich bei einer Landrevision in der Genthiner SET-Werft getauschte Motor der zwischen Kützkow und Pritzerbe pendelnden Fähre hat den Geist aufgegeben. Ärgerlich ist dies besonders für Anwohner aus Kützkow, die nun mit ihrem Pkw einen langen Umweg in Kauf nehmen müssen. Auch für Rettungswagen und Feuerwehren erfordert das ein Umdenken. Fußgänger hingegen werden weiterhin mit Fährboot transportiert.

Nach der Angaben der MAZ haben 2 Kolben des neuen wassergekühlten 3-Zylinder-Motors ihren Dienst eingestellt, zuvor gab es schon Probleme mit dem Kühlwasser und der zu hohen Lautstärke. Da die für die Reparatur notwendigen Teile nicht auf Lager sind, kann es ein wenig dauern bis die Fähre wieder in Betrieb geht. Der Start der Buga- und Campingsaison soll jedoch nicht in Gefahr sein.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.