Auswärtssieg beim Tabellenführer

Henemann setzt zur Grätsche an

Henemann setzt zur Grätsche an

Mit einem 2:0-Sieg beim Tabellenführer Lok Seddin kehrt die Alemania von ihrem schweren Auswärtsspiel zurück. In einer intensiven und ausgeglichenen Partie entschieden 2 individuelle Fehler das Spiel. Bei Möhrings Treffer zum 0:1 (48.) patzte der Seddiner Torhüter und ließ den Ball durch die Arme rutschen. Nur wenige Minuten später entschied der Schiedsrichter auf Handspiel im Strafraum der Gastgeber. Den fälligen Elfmeter verwandelte Jahn sicher zum 0:2 (55.). Durch den Sieg konnte sich die Alemania zwar auf den 8. Tabellenplatz vorschieben, bleibt aber dennoch weiter im Abstiegskampf. Der Abstand zu den Abstiegsrängen beträgt lediglich 3 Punkte. Deshalb muss auch in der nächsten Woche gegen den direkten Konkurrenten SV Roskow gepunktet werden. Anstoß ist dann 15 Uhr in Fohrde.(Y.K.) Bilder vom Spiel gibt es hier!

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.