Fohrde: Mit Schusswaffe auf Autos gezielt

Ein Polizeibeamter aus dem Sachsen-Anhalt konnte am Samstag gegen 16.15 Uhr beim Durchfahren der Fohrder Chausseestraße durch Zufall eine männliche Person sehen, welche mit einer Waffe in der Hand vor einem Wohnhaus stand und auf die vorbeifahrenden Fahrzeuge zielte. Kurze Zeit später, kamen zwei weitere Personen aus dem Haus. Die drei Personen bestiegen einen Volkswagen Touran. Noch während der Anfahrt konnte das Fahrzeug von den hinzugerufenen operativen Einsatzkräften aufgenommen und gestoppt werden.
Bei der ersten Befragung gaben die Personen an, dass sie den Controller einer Spielkonsole in der Hand gehalten hatten. Der ebenfalls vor Ort befindliche Zeuge war sich aber sicher, eine Pistole gesehen zu haben. Eine Durchsuchung des PKWs nach der Schusswaffe, verlief ohne Erfolg.

Bei der Durchsuchung der Wohnung konnte ebenfalls keine Schusswaffe von den Beamten, als Zufallsfund jedoch ein Tütchen mit ca. 4,5 Gramm Cannabis aufgefunden und sichergestellt werden. Der Beschuldigte gab zu, dass die Betäubungsmittel ihm gehören.

Die Polizei bittet in diesem Zusammenhang um Zeugenhinweise an die Polizeiinspektion Brandenburg unter der Telefonnummer: 03381-5600 oder im Internet unter www.polizei.brandenburg.de.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.