Sommerfest an der Villa Fohrde zieht über 200 Besucher an

Am Samstag hatte die Villa Fohrde zum Sommerfest geladen und über 200 Besucher waren der Einladung gefolgt. Die Veranstalter boten einen bunten Tag, beginnend mit einer Zirkusaufführung der Pritzerber Grundschüler, Havelkahnfahrten mit Carsten Muschol, einer Schatzsuche und ein Konzert des Brandenburger Jazz- und Popchors „Jampression“ bis zu den Erzählungen von Grundschülern aus den 1950er Jahren über ihre Zeit in der Villa. Besonders die Schatzsuche und die Havelkahnfahrten fanden bei den Gästen großen Anklang. Selbstverständlich gab es auch leckeres Essen. Als Besonderheit bot der nigerianische Freiwillige Emmanuel Ayodeji frittierte Kochbananen an, begehrt waren aber Chili sin carne oder lokales Bier von der Potsdamer Braumanufaktur.

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.