Erzählcafé in der Villa Fohrde – „Der internationale Frauentag – früher und heute“

Ab 15 Uhr: Einladung zu einem interaktiven virtuellen Spaziergang durch die Geschichte der Frauenbewegung

Das nächste Erzählcafé in der Villa Fohrde wird am Sonntag, den 10. März, um 16.00 Uhr stattfinden.

Im Rahmen der 29. Brandenburgischen Frauenwoche sind alle Interessierten dazu eingeladen, um über die Bedeutung des internationalen Frauentags – in unserer Gesellschaft und für uns persönlich – ins Gespräch zu kommen und gemütlich bei Kaffee und Kuchen zusammenzusitzen. „Die Entscheidung in Berlin, den 8. März zukünftig als gesetzlichen Feiertag zu begehen, gibt uns zudem einen ganz aktuellen Anlass, um über die Bedeutung dieses Tages nachzudenken.“ (Susanne Albani)

Ab 15 Uhr gibt es die Möglichkeit, in einem interaktiven virtuellen Spaziergang mehr über die Geschichte der Frauenbewegung zu erfahren.

Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung wird empfohlen ( oder 033834/ 50282), spontan vorbeikommen ist aber auch möglich.

An dem Nachmittag wird es auch die Gelegenheit geben, in das neue Jahresprogramm der Villa Fohrde hinein zu schnuppern und sich direkt für eine Bildungsfreistellungs-Veranstaltung anzumelden.

Für Fragen zur Veranstaltung und zur Villa Fohrde stehe ich Ihnen sehr gerne zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Susanne Albani für das Bildungsteam der Villa Fohrde

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.