Pritzerber Männerchor 1901 e.V.

Anschrift Bruderhof 1
14798 Havelsee OT Hohenferchesar
Vorsitzender Prof. Kreyssig

Im Jahre 1901 schlug die Stunde organisierter Gesangskunst im Havelstädtchen durch den Pritzerber Männerchor 1901. Die Pritzerber sangen bei patriotischen Festen und Tanzveranstaltungen und mussten dafür eine Kommunalabgabe zahlen, wofür die heutigen Sangesbrüder vollstes Verständnis aufbringen, da nur ein geringer Teil von ihnen das Licht der Welt im bereits viel zitierten Havelstädchen erblickten.

Die Berufe der Sangesbrüder erstreckten sich vom Angestellten über Lehrer bis zu Geschäftsleuten und bereits damals wurden Traditionen geschaffen, die bis zum heutigen Tage Bestand haben.

Mit dem Ausbruch des Krieges 1914 wurden die Übungsstunden und die Protokollaufzeichnungen eingestellt
und erst 1919 wieder aufgenommen.

Der etwas locker gewordene Lebenswandel der zwanziger Jahre beginnt auch in Pritzerbe zu wirken und äussert sich in dem Antrag, auch Frauen in den Chor aufzunehmen, welcher aber mehrheitlich abgeschmettert wurde.

Ab Dezember 1923 zahlen aufgrund der neuen Goldwährung Aktive 10 Pfennige und Passive 20 Pfennige im Monat als Chorbeitrag.

Wir erfreuen uns am gemeinsamen Singen und einem fröhlichen Umgang miteinander und so soll es auch die kommenden einhundert Jahre bleiben.

(Quelle: maennerchor-pritzerbe.de)